»AOK BERGISLAND«

Spiel/Seminar zum Thema Marke und Wandel


»AOK BERGISLAND« ist ein kooperatives Spiel, bei dem sich Mitarbeiter*innen spielerisch mit dem Markenleitbild ihrer Organisation vertraut machen und neue Fähigkeiten im Umgang mit aktuellen und zukünftigen Herausforderungen erlernen. 


Die Bedeutung der Marke wird Form in eines kooperativen Spiels für Mitarbeiter*innen aller Abteilungen und Bereiche auf eine neue Art und Weise erlebbar. An mehreren Spieltischen gilt es, die Gesundheit der Einwohner*innen der Insel "Bergisland" zu erhalten und zu verbessern. Die Marke ist dabei die Ressource, um kleine und große Aufgaben zu lösen.


Eine der größten Herausforderungen besteht darin, dass sich die Bedingungen ständig ändern. Wandelkarten (z.B. Pandemie, Gesetzesänderung, neue Konkurrenz) setzen eine rotierbare Scheibe in Bewegung. Eben noch sicher geglaubte Wege und Brücken sind plötzlich verschwunden oder zerstört – das Team muss sich neu orientieren, Pläne verwerfen und neue Möglichkeiten finden. Zudem gibt es Abrutsch-Felder. So kann eine ungünstige tektonische Plattenverschiebung einen gerade errungenen Erfolg binnen von Sekunden wieder zunichte machen. 


Die Teilnehmenden müssen sich abstimmen und zusammenarbeiten. Spielerisch lernen sie dabei das Markenleitbild ihrer Organisation und sich auch untereinander besser kennen. Die begleitete Spiel-Session ersetzt eine konventionelle Schulung mit Frontalbeschallung und schreibt sich nachhaltig ins Zukunftsgedächtnis der Teilnehmenden ein. Da die Inhalte des Spiels aus der realen Unternehmenswelt abgeleitet sind, lassen sich viele Spielerfahrungen auf den Arbeitsalltag übertragen. 


Alle Komponenten des Spiels wurden spezifisch auf die Geschäftswelt und das Umfeld der Organisation zugeschnitten. Die Spieltische sind mobil und wurden aus nachhaltigen Materialien handgefertigt.


Fotos folgen.


Idee, Konzept und Inhalt goolin. Daniela Kuka, Christian Blümelhuber
Gestaltung und Produktionsmanagement Roman Roth, Philipp Hohmann 
Modellbau Atelier36. Annette Kreimeier


im Auftrag von AOK-Bundesverband